Historie der Josef Mack GmbH Co. KG Latschenöl-Brennerei

Josef Mack Historie

 

Josef Mack - seit 1856

Im Jahre der Firmengründung entdeckte der Reichenhaller Apotheker und Bürgermeister Mathias Mack (1801 - 1882) den Heilwert der Latschenkiefer. 
Seine wissenschaftliche Arbeit über das ätherische Öl dieser Hochgebirgspflanze fand große Beachtung und wurde in die Pharmacopöa Austriaca und andere Heilbücher aufgenommen.

Anfangs brannte Mathias Mack Latschenkiefernöl in der Anlage seiner Apotheke und stellte einen würzigen Badezusatz aus dem Absud der Latschenkiefer her.  

Im Jahre 1863 baute Ernst Mack (1836 - 1907), Sohn des Apothekers Mathias Mack, die Apotheke, in deren Brennanlage Latschenkiefernöl und Latschenkiefernextrakt bereits in größerem Stil hergestellt wurden, zur Kuranstalt Dianabad aus.
Erstmals wurden hier Inhalationen mit zerstäubter Sole und verdampftem Latschenkiefernöl sowie medizinische Bäder mit Latschenkiefernextrakt verabreicht. Eine Pioniertat des Pharmazeuten.
Der aufstrebende Badeort Reichenhall hatte jetzt neben Sole und Moor neue Kurmittel anzubieten, die bis heute zur Therapie gehören.
Die Heilwirkung der Mack-Präparate fand internationale Anerkennung.

Da die Nachfrage wuchs, errichtete Apotheker Josef Mack (1835 - 1895), der ältere Sohn des Firmengründers, im Jahre 1887 eine Latschenbrennerei nahe Bad Reichenhalls in Großgmain/Land Salzburg.

Das inzwischen erweiterte Sortiment der Reichenhaller Mack-Präparate errang auf Weltausstellungen in London 1862, Paris 1867, Wien 1873 und Philadelphia 1876 hohe Auszeichnungen. 

Im Jahre 1898 erwarb der Augsburger Apotheker Hans Berger, Besitzer der Hofapotheke St. Afra, Anteile der Firma Josef Mack.

Unter seiner Betriebsführung entstanden Brennereien im bayerischen Ainring, in Unken im Salzburger Land, in Waidring und St. Ulrich in Tirol.

Diese Brennerei im Pillerseetal stellt seit dem Jahre 1906 Latschenkiefernöl und Latschenkiefernextrakt für das Bad Reichenhaller Unternehmen her, das in diesem Jahr sein 160jähriges Bestehen feiert.

Die heutigen Besitzer, Hans Berger und seine Frau Roswitha, haben die bewährten Kurmittel durch hochwertige Spa-Produkte und innovative Kosmetika auf natürlicher Basis ergänzt. 
 

 

Bilder aus der Historie von Mack